Helmut Franz Lechner

* 06.09.1977 † 15.12.2021
Urnenbeisetzung: 29.12.2021
Uhrzeit:13:30 Uhr
Ort:Paudorf
Wir möchten unsere Verstorbenen und deren Angehörige vor pietätlosen Einträgen durch im Internet leider weit verbreitete 'Spam-Roboter' schützen. Daher bitten wir Sie höflichst, mit einem Haken vor dem Text 'Ich bin kein Roboter' zu bestätigen, dass Sie ein echter Besucher unserer Website sind und keine Maschine. Gegebenenfalls werden Sie auch noch aufgefordert, eine bestimmte Bildauswahl zu treffen. Dies ist zurzeit leider der einzig wirksame Schutz vor automatisierten Einträgen. Wir bitten, diese Unannehmlichkeit zu entschuldigen und danken für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: info@bestattung-thennemayer.at Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

Helmut Franz Lechner


Kondolenzbuch

† 15.12.2021

In lieber Erinnerung an wunderschöne Stunden:

Viele schöne Erinnerungen und eine tiefe Trauigkeit bleiben zurück. Du warst ein guter Mensch, hilfsbereit und immer für einen da. Viel Kraft und Anteilnahme an deine Verbliebenen, du wirst sehr vermisst.
Geschrieben am 29.12.2021 um 19:34

Hermann Sen. Reifeltshammer:

Liebe Trauernde! Wenn ein geliebter Mensch aus der Familie unversehens stirbt, lässt sich der Schmerz kaum ertragen. Wir fühlen uns hilflos und wir können nichts tun, um Ihn wieder zum Leben zu bringen. In so einer Situation gibt uns die Bibel echten Trost. Hiob, ein treuer Diener Gottes, glaubte fest an die Auferstehung. Er fragte: „Wenn ein Mensch stirbt, kann er wieder leben?“ Dann sagte er zu Gott: „Du wirst rufen und ich werde dir antworten. Nach dem, was deine Hände geschaffen haben, wirst du dich sehnen.“ Hiob wusste also, dass sich Der Allmächtige sogar darauf freut, die Toten aufzuerwecken (Hiob 14:13-15). Was darf daher auch Helmut erwarten? In der Vergangenheit lebten die Auferstandenen wieder auf der Erde bei ihrer Familie und ihren Freunden. So wird es auch in Zukunft sein, nur noch viel besser: Den Auferstandenen steht in Aussicht, für immer auf der Erde zu leben (Psalm 37:29). Sie werden nie mehr sterben müssen (Offenbarung 21:3-5). Und das Leben wird dann ganz anders sein, als wir es heute kennen. Es wird keinen Krieg, keine Verbrechen und keine Krankheiten mehr geben. Das, und noch mehr an sehr wünschenswerten Veränderungen verspricht unser Schöpfer in seinen Buch, die Bibel. Mögen Euch die begeisternden Wahrheiten in Eurer Trauer, Trost, und Hoffnung auf ein glückliches Wiedersehen geben.
Geschrieben am 23.12.2021 um 11:13

Magenta Betriebsrats Team:

Liebe Hinterbliebenen, unser aufrichtigstes Beileid für Ihren Verlust. Wir trauern mit Ihnen und verharren in mitfühlender Anteilnahme. Magenta Betriebsratsteam
Geschrieben am 21.12.2021 um 10:55

Arbeitskollege:

Mein Herzliches Beileid der gesamten Familie! Ich wünsche allen Hinterbliebenen viel Kraft für die Zukunft! Helmut, ruhe in Frieden!
Geschrieben am 20.12.2021 um 09:12

Manfred Reiff, Senior Manager Transport Services, Magenta Telekom:

Lieber Helmut, ich habe dich als sehr netten, stets hilfsbereiten und verlässlichen Mitarbeiter und Kollegen kennen lernen dürfen, der durch sein Wissen und seine Kompetenz immer einen wichtigen Beitrag zu unserer täglichen Arbeit geleistet hat. Mein ganzes Beileid gilt deiner der Familie und deinen Freunden. Manfred
Geschrieben am 20.12.2021 um 08:09

Regina:

Liebe Hinterbliebenen, es schmerzt besonders, wenn so junge Menschen gehen. Helmut wurde in der Nachbarschaft sehr geschätzt. Wir sind alle sehr traurig und fühlen mit euch. Unser herzliches Beileid, Michael, Julian, Viktor, Reinhard und Regina.
Geschrieben am 19.12.2021 um 15:53

Ich vermisse dich-deine Christina:

Das Schlimme daran einen Menschen zu verlieren ist, dass man immer noch ständig an dich denken muss, obwohl man weiß, dass du nicht mehr zurückkommen wirst.
Geschrieben am 18.12.2021 um 14:18

ich werde dich nie vergessen-Katharina:

Du fehlst und ich kann nichts dagegen tun. Ich vermisse dich unendlich und nichts verbessert es. Nichts heilt diesen Schmerz, denn du bist fort.
Geschrieben am 18.12.2021 um 14:13

Ruhe in Frieden-Franz:

Unerwartet und sehr leise, hast du dich auf den Weg gemacht, ich wünsch' dir eine gute Reise und viel Licht in dunkler Nacht.
Geschrieben am 18.12.2021 um 14:09

Dein Cousin Leopold (Poldi):

Eine Stimme, die vertraut war schweigt. Ein Mensch, der immer da war, ist nicht mehr. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann. Mein aufrichtiges Mitgefühl und viel Kraft unserer Familie vor allem Onkel Helmut, Floriane, und Hannes sowie Christina und Kathi
Geschrieben am 18.12.2021 um 13:39

Wein nicht beim Abschied…:

und gib mir deine Hand und sag mir noch ein gutes Wort. Sei dankbar beim Scheiden, das wir uns gekannt. Erinnerung an manche schöne Zeit, ist leider jetzt Vergangenheit. Ich komme nicht zur Ruh, warum gerade Du? Muss immer an Dich denken, kann mich kaum mehr ablenken. Du wurdest uns genommen, wie gewonnen, so zerronnen. Keine Zeit mehr tschüss zu sagen, Wir werden Dich im Herzen tragen. Die Sehnsucht nach Dir, sie reißt uns entzwei, doch das Leben das führtest war zu kurz und ist nun vorbei. Muss es kapieren, es probieren, dies ist schwer zu akzeptieren. Schau doch auf die Uhr - es ist schon spät, die schönste Zeit am Raschesten vergeht, verzeih wenn ich dich zu lange dich gestört , hab Dank das du so nett mir zugehört. War auch nicht alles klug was ich gesagt- hab nicht gedacht und nur mein Herz befragt. Das bleibt bei Dir, wenn auch mein Wort verweht. Leb wohl lieber Helmut sagt auch die Uhr, es ist schon spät.
Geschrieben am 18.12.2021 um 13:24

Deine Schwester Floriane:

Ganz still und leise, ohne ein Wort, gingst du von deinen Lieben fort, du hast ein gutes Herz besessen, nun ruht es still, doch unvergessen; so ist es schwer, es zu verstehen, dass wir dich niemals wiedersehen.
Geschrieben am 18.12.2021 um 13:11

Mein lieber Helmut:

Deine Abschiedsstunde schlug zu früh, doch Gott der Herr bestimmte sie. Dich zu verlieren, war sehr schwer. Dich nicht bei uns zu haben, noch viel mehr. Du bist für mich unvergesslich-ruhe in Frieden.
Geschrieben am 18.12.2021 um 10:52

Nachruf von Magenta VP Mobile Access Helmut Lehermayr:

Liebe Kolleg*innen, unser Kollege, Helmut Lechner, ist diese Woche völlig unerwartet und viel zu früh verstorben. Helmut begann seinen beruflichen Weg bei Magenta Telekom (damals T-Mobile) vor 11 Jahren. Er arbeitete mit ATM-, SDH-, DWDM-Netzen und spezialisierte sich später auf Backhaul MSPTP & Microwave. Sein Schwerpunkt lag in operativen Aufgaben, die den Betrieb unseres Mobilfunknetzes sicherstellten. Vor seiner Zeit bei Magenta Telekom war Helmut bei der Tele2 als Außendienst-Techniker im Bereich Transmission tätig. Er brachte viel Erfahrung in diesem Gebiet mit – eine sehr hilfreiche Stütze im Team, denn mit seinem Wissen verstand er die Anliegen der Kolleg*innen vor Ort und stand ihnen vom Büro aus mit Rat und Tat zur Seite. Helmut verfügte über exzellentes Fachwissen und prägte sein Umfeld durch sein äußerst hilfsbereites und freundliches Wesen. Besonders beliebt war seine konstruktive Arbeitsweise und sein wertschätzender Umgang mit Kolleg*innen. Er hat immer Lösungen gefunden, hat sich für das Team eingesetzt und war stets da, wenn man ihn brauchte. Privat hatte Helmut ein Motorboot, mit dem er gemeinsam mit Freunden auf der Donau fuhr. Helmut wird uns als Mensch und als Kollege in bester Erinnerung bleiben. Wir wünschen seiner Familie, seinen Freunden und allen Menschen, die Helmut nahegestanden sind, viel Kraft in der Zeit der Trauer. Wir wünschen Ihnen viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.
Geschrieben am 18.12.2021 um 09:15

Isabella Parsch:

Es ist nie der richtige Zeitpunkt, es ist nie der richtige Tag, es ist nie die richtige Stunde, es ist nie alles gesagt, es ist immer zu früh. Und doch sind da Erinnerungen, Gedanken, Gefühle, schöne Stunden, Momente, die einzigartig und unvergessen bleiben. Diese Momente gilt es festzuhalten und im Herzen zu bewahren! Meine tiefste und aufrichtigste Anteilnahme an Ihrem schweren Verlust entbietet Fr. Isabella aus der Ordination Dr. Martin Karner
Geschrieben am 18.12.2021 um 09:12
© Bestattung Erwin Thennemayer Einzelunternehmen 2022 | Impressum | Datenschutz